Was ist Hyaluron?

Was ist Hyaluron? Diese Frage stellen sich viele. Hyaluron ist ein körpereigener Stoff, der sich in sehr vielen Komponenten des Körpers wiederfindet und besonders wichtig für unsere Zellen und Gelenke ist. Vor allem findet man ihn in Gewebsstrukturen und Flüssigkeiten. Bekannt wurde Hyaluron vor allem in der Kosmetik, weil es oft verwendet wird, um Falten aufzuspritzen. Zudem kann man es verwendet, um die Lippen und die Nase zu modellieren.

Eigentlich bildet der Körper diesen Stoff selbst, allerdings lässt die Produktion bereits ab dem 25. Lebensjahr nach und somit muss man ihn auf anderen Wegen zu sich führen. Unterschiedliche Faktoren wie UV Strahlen und der Alterungsprozess mindern zudem den Haushalt an Hyaluronsäure im Körper und dann entstehen Falten. Zu Beginn wird sicher schon eine geeignete Pflege ausreichen, die Hyaluronsäure beinhaltet. Hyaluron wird von den Zellmembranen synthetisiert und kommt in besonders vielen Geweben des Körpers vor. Die höchste Konzentration findet sich aber in der Haut wieder, da hier um die 50% des gesamten Haushaltes sind. Aber auch im Auge und in den Gelenken ist der Stoff vorhanden.

Die Aufgaben sind aber immer verschieden und so dient Hyaluron in den Gelenken als Schmiermittel oder als Füllstoff. Insbesondere für das Erscheinungsbild der Haut spielt Hyaluronsäure eine große Rolle, weswegen immer mehr Kosmetiker darauf zurückgreifen. Es bindet große Mengen an Wasser und sorgt somit für ein glattes Hautprofil. Zudem werden ihm wundheilungsfördernde Effekte nachgesagt und somit kann auch Akne damit behandelt werden.

Nach kleineren Eingriffen wird ebenfalls gerne mit Hyaluron gearbeitet. Neben der großen Wasserbindungskapazität fördert es auch das Volumen und die Elastizität der Haut. Man fühlt sich direkt frischer und sieht strahlender aus. Verschiedene Einflüsse werden früher oder später dafür sorgen, dass die Haut nicht mehr ausreichend Hyaluron abbekommt und dann entstehen Falten. Ab dem 30. Lebensjahr machen sich die Falten dann so richtig bemerkbar.

Insbesondere durch den natürlichen Alterungsprozess, UV Strahlen und durch freie Radikale wie Stress und Nikotin wird Hyaluron schnell abgebaut und auch nicht mehr in ausreichend Mengen nachproduziert. Deshalb bekommen Raucher und Menschen, die oft gestresst sind, auch schneller Falten und haben oft eine fahle Haut, die ungesund wirkt. Es gibt inzwischen eine breite Auswahl an Kosmetik-Produkte, die Hyaluron beinhalten, allerdings ist es hier wichtig zu schauen, dass auch ausreichend Hyaluron drin ist.

Ein zu geringer Anteil wird leider nichts bringen und man wird nicht den gewünschten Unterschied bemerken. Es gibt zudem Hyaluronsäure Filler, die per Injektion direkt unter die Haut gespritzt werden. Die Regeneration der Haut wird unterstützt und die typischen Zeichen der vorzeitigen Hautalterung werden sichtbar und effektiv reduziert.

Auch interessant...

Revitalash und Wimpernverlängerung

Wimpern Booster

Revitalash zur Wimpernverlängerung nutzen

Welches Wimpernserum sollte man nehmen?

Was bei einer Lungenentzündung passieren kann

Schnell abnehmen ohne Sport

Ben Nye Deutschland - gutes Make Up für die Haut